top of page
  • AutorenbildMichi

Parque Nacional Iguazú

Vorgestern bin ich in Puerto Iguazú – die Stadt auf der argentinischen Seite der Wasserfälle – angekommen und habe mein Hostel bezogen, in dem ich noch die heutige Nacht verbringen werde.

Gestern habe ich dann endlich den Parque Nacional Iguazú erkunden können. Ich war ja anfangs ein wenig skeptisch und habe auch nicht großartig viel erwartet, aber der Besuch hat sich auf alle Fälle gelohnt. Mein Hauptgedanke beim Betrachten der Wasserfälle bringt es eigentlich auf den Punkt: “Is scho wahnsinn, wie des da runterdonnert!” Ich habe den ganzen Tag im Park verbracht, über 300 Fotos geschossen, mir alles angeschaut, was es zu sehen gibt, bin Pfade entlang gewandert, Treppen gestiegen, war im Fluss am Fusse der Wasserfälle baden. Zudem habe ich eine Jeeptour durch den Dschungel mitgemacht und eine Fahrt mit einem Schnellboot unternommen. Wir sind mit dem Boot direkt unter den Wasserfall gefahren, so dass die ganzen Touristen alle von Kopf bis Fuß nass wurden. Dies hat aber keinem auch nur das Geringste ausgemacht, denn bei den hier vorherrschenden Temperaturen kann man sich gar nicht oft genug erfrischen.

Argentinien

Natur pur


Heute gönne ich mir vielleicht Canoping im Dschungel und zum Dreiländereck von Argentinien, Brasilien und Paraguay möchte ich auch noch.

Morgen geht es dann schon weiter nach Brasilien, worauf ich sehr gespannt bin. Dafür werde ich heute noch bisschen Portugiesisch lernen, um fit für die Party am 26.12. zu sein, die auf meinem Campingplatz steigen wird – 16 Stunden non-stop elektronische Musik vom feinsten mitten in der Natur umgeben von jeder Menge Seen zum Baden.

Meine Reiseroute bis nach Buenos Aires, wo ich den Maggi treffen werde, um mit ihm gemeinsam den südamerikanischen Kontinent unsicher zu machen, schaut folgendermaßen aus: Foz do Iguaçu, Blumenau, Florianópolis, Porto Alegre, Punta del Este, Montevideo, Buenos Aires.

Jetzt bleibt mir eigentlich nichts anderes mehr übrig, als euch allen frohe Weihnachten zu wünschen. Für mich ein Tag wie jeder andere auch, aber eigentlich ist für mich ja jeder Tag etwas Besonderes, ich weiß nie, was mich im Laufe des Tages erwartet. Doch jetzt gehe ich erst mal im Pool eine Runde schwimmen…

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kuba

Comments


bottom of page