top of page
  • AutorenbildMichi

Copacabana

Die Tage am Titicacasee waren einfach der Traum! Am ersten Tag bin ich mitsamt Campingausruestung von Copacabana nach Yampupata gewandert. Dabei bin ich durch zahlreiche Doerfer gekommen, habe viel mit Einheimischen gesprochen, bin mit einer Balsa, einem fuer den Titicacasee typischen Flechtenboot, gefahren, eine ganze Schulklasse ist mir schreiend hinterher gestuermt – Gringo!!! – und wollte wissen, wie ich heisse, woher ich komme und was ich so treibe. Schliesslich habe ich mich – im Gegensatz zu den meisten anderen Touristen, die sich faul von Copacabana mit einem Motorboot auf die Isla del Sol bringen lassen – von einem alten Fischer faul auf die Insel rudern lassen, wobei der Hund, der mich etwa 20 Kilometer lang auf Schritt und Tritt begleitet hat, heulend von mir Abschied nehmen musste. Die erste Nacht habe ich im Sueden der Insel gezeltet. Am zweiten Tag ging es dann in den wunderschoenen Norden, wo ich eine ganze Bucht komplett fuer mich alleine hatte. Den Tag habe ich damit verbracht, auf meinen vier Buchstaben zu sitzen und auf das bolivianische Meer zu blicken. Das Wasser war zwar kalt – der Titicacasee liegt auf gut 3800 Meter -, aber nicht so kalt, als dass ich es mir haette nehmen lassen, nackt in den groessten See Suedamerikas zu springen. Ich kam mir weniger in Bolivien, als vielmehr auf einer griechischen Insel vor. Am dritten Tag ging es wieder zurueck per Motorboot nach Copacabana, wo ich noch ein paar Bierchen zusammen mit dem in Kolumbien geborenen, aber in den Vereinigten Staaten lebenden Diego, den ich in ganz Bolivien immer wieder zufaellig treffe – ebenso wie einen Spaniern -, getrunken habe.

Zurueck in La Paz habe ich mir heute die gesamte Ausruestung – Steigeisen, Schuhe, Helm, Hose, Jacke, Handschuhe, Gamaschen, … – ausgeliehen, die ich fuer die kommenden beiden Tage benoetige, um den Gipfel des 5370 Meter hohen Pequeño Alpamayo zu erreichen. Ich freue mich!

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Seattle

bottom of page